09.09.2021

Clubnews

Allgemeine News

FISI Wintersportfest

41 FISI-Nachwuchssportler nahmen sich am vergangenen Samstagnachmittag Zeit, um ihre Ehrungen entgegenzunehmen. Der Südtiroler Wintersportverband lud dazu in die Fachoberschule für
Landwirtschaft Happacherhof in Auer ein.

Politische Vertreter, Vorstandsmitglieder der FISI, Sponsoren und Partner aber auch ehemalige Athletinnen und Athleten nahmen am diesjährigen Wintersportfestes teil. Die Protagonisten des Events aber waren die Nachwuchssportler, die aus allen Teilen des Landes nach Auer gekommen sind. Die Gesamtsieger aller Rennserien und Kategorien der FISI-Disziplinen wurden prämiert. Aus der aktiven FISI-Familie verabschiedet wurden die Skifahrerin Johanna Schnarf, die ihre Karriere im Vorjahr beendete sowie auch Stefan Zelger, der seine Langlaufskier im Frühjahr an den Nagel hing. Die Snowboarder Omar Visintin und Edwin Coratti wurden für die Weltcup-Podestplätze prämiert, die sie in der vergangenen Saison eingefahren haben. Aaron March kürte sich zum Snowboard-Gesamtweltcupsieger – auch er wurde dafür ausgezeichnet. Die Kunstbahnrodler Andrea Vötter, Kevin Fischnaller, Lukas Rieder und Patrik Rastner wurden, ebenso wie die Naturbahnrodler Daniela Mittermair, Matthias Troger und Matthias Lambacher, für ihre sportlichen Erfolge im vergangenen Winter ausgezeichnet.

Bevor es zu den Prämierungen überging, kamen politische Vertreter, Partner und Ehrengäste zu Wort – allen voran aber der Veranstalter und Präsident der FISI-Südtirol Markus Ortler. „Der vergangene Winter war kein einfacher. Dennoch haben wir es geschafft viele Trainings und auch viele Wettkämpfe durchzuführen. Die Saison ist zwar unter schwierigen Voraussetzungen gestartet, hat sich aber dennoch zu einer sehr guten für den Wintersport entpuppt. Wichtig ist es nun, den Blick nach vorne zu richten. Wir freuen uns auf einen erfolgreichen Winter, gefüllt mit vielen unvergesslichen sportlichen Momenten und erfolgreichen Ereignissen – für jeden einzelnen Beteiligten.“ Motivierende Grußworte kamen auch von Landeshauptmann und Sport-Landesrat Arno Kompatscher. „Es dauert nicht mehr lange, bis Südtirol olympischer Austragungsort sein wird. 2026 haben alle unsere Sportlerinnen und Sportler die einmalige Chance bei Olympischen Spielen zu Hause dabei zu sein. Das ist ein immenser Ansporn für unsere Nachwuchssportlerinnen und -sportler.“

Unsere Rennseriensieger im pdf

Fotos findet ihr auf unserer Facebook Seite!
Mehr - News
Newsübersicht
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen OK